Nachrichten

Bericht über den Landesentscheid Jtfo Gerätturnen

11.03.2014

Bereits am Dienstag, den 25. Februar, turnten die Schülerinnen der Johann-Heinrich-Voß-Schule aus Eutin in Großhansdorf beim Landesentscheid JtfO in der Wettkampfklasse III. Die Konkurrenz war stark, wie sich schon beim Einturnen feststellen ließ. Besonders Ahrensburg, Heikendorf und Schenefeld, aber auch die Weber-Schule zeigten sichere Übungen.

Nach einem gelungenen Start der Voß-Schulmannschaft am Stufenbarren folgte der Balken. Bereits beim Einturnen konnte Lehrerin Pamela Pantel die Nervosität der Schülerinnen sehen, da ihre Schützlinge nicht so sicher wie im Training turnten. Leider mussten die Mädchen schließlich im Wettkampf an diesem Gerät allein 2,5 Punkte hergeben, da ihnen berechtigterweise einige Elemente nicht angerechnet wurden. Für weitere kleine Punktabzüge sorgte der ein oder andere Wackler. Die Hoffnung auf einen Platz unter den ersten sechs Mannschaften sank nach diesem Durchgang deutlich.

Doch am Boden überzeugte die Mannschaft der Voß-Schule mit sauber geturnten Übungen und erlaubte sich nur wenige Fehler. Die beste Wertung erzielte an diesem Gerät Finja mit 15,40 von 16 möglichen Punkten. Auch am Sprung turnten die Mädchen sichere Sprünge und bestätigten ihre Leistungen aus dem Training.

Überraschenderweise erreichte die Voß-Schule am Ende des Wettkampfes den 5. Platz von 16 Mannschaften und war nach dem großen Patzer am Balken mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Besonders erfreulich war die Platzierung von Helena in der inoffiziellen Einzelwertung: Sie belegte den 8. Platz von 80 Turnerinnen.

P. Pantel