Nachrichten

Tag der offenen Klassenzimmer- Bericht

31.01.2014

Am Samstag, den 11.01.2014, bot der Schulhof der Johann-Heinrich-Voß-Schule einen ungewohnten Anblick. Normalerweise in den Pausen von Schülern bevölkert diente der große Sportplatz als provisorischer Parkplatz. Grund dafür war der große Andrang beim „Tag der offenen Klassenzimmer“, den das Gymnasium zum zweiten Mal veranstaltete. Vormittags wurde hier den Eltern der Voß-Schüler die Möglichkeit geboten, die Lehrer und vor allem ihre Kinder hautnah im Unterricht zu erleben.

Am Samstagmorgen aufstehen und zur Schule kommen musste dafür der 5. bis 8. Jahrgang. Das lief problemloser als gedacht: „Die Entscheidung ist in der Schulkonferenz zusammen mit den Schüler- und Elternvertretern getroffen worden und bis jetzt gab es noch keine Beschwerden“, so die Organisatorin Tanja Dietrich. Als kleinen Ersatz bekämen die Schüler allerdings auch einen zusätzlichen Wandertag. Der Unterricht der Klassen knüpfte direkt an den aktuellen Stand an. „Dadurch können die Eltern, zumindest in einem gewissen Maße, Einblick in den tatsächlichen Schulalltag gewinnen“, erläutert Schulleiter Dr. Frithjof Löding das Konzept. „Wir wollen bewusst keine Show zeigen, sondern eine ernsthafte Veranstaltung zur Orientierung bieten.“ Eingeladen waren nämlich auch Eltern, deren Sprösslinge momentan die letzte Klasse der Grundschule besuchen. Für diese Eltern bot sich damit die praktische Möglichkeit, mit denen aktiver Schüler zu diskutieren. Zusätzlich boten Pinnwände Informationen über das Schulkonzept und auch der Schulleiter stand den Eltern zukünftiger und aktiver Schüler in der Mensa Rede und Antwort. Die Versorgung mit Kuchen, Snacks und Getränke übernahmen dabei Schüler der Oberstufe.

Die Rückmeldungen gestalteten sich im Allgemeinen sehr positiv: So nutzte auch Familie Memenga die Möglichkeit, beim Unterricht zuzuschauen. Die ältere Tochter besucht bereits das Voß-Gymnasium, während ihr Sohn noch in der Grundschule ist. „Wir finden es toll, dass die Schule diesen Tag anbietet. Es ist ziemlich interessant, die Lehrer und unsere Tochter im Unterricht zu sehen.“ Am Ende der Veranstaltung lobte Schulleiter Dr. Löding das Engagement: „Ich bin stolz darauf, dass sich heute so viele beteiligt haben, man sieht, dass unsere Schule zusammenhält. Ich denke, dieser Tag kann hier zu einer guten Tradition werden.“

F. Schädlich

Vielen Dank an http://www.der-reporter.de für die Erlaubnis der Veröfffentlichung.